Episode 09: Hobbytage des Club Hannoversche Tabletopfreunde

Willkommen Diceonauts bei der neusten Folge des Podcasts, direkt von der „Endless Sight“ aus dem Orbit! Ich plaudere mit Olaf a.k.a. derOlfork, über die vergangenen Hobbytage „Wir wollen doch nur spielen“ des Club Hannoversche Tabletopfreunde.

Dazwischen haben wir einige Interviews mit Teilnehmern und Ausstellern während der Messe geführt. Vielen Dank für Eure Teilnahme! „Episode 09: Hobbytage des Club Hannoversche Tabletopfreunde“ weiterlesen

Über 1000 Downloads und 100 „Gefällt mir!“ – Danke!

// Verbinde mit Intercom-Server 45Alpha… Verbunden…. Öffne stationsweite Intercomkanäle… Kanäle offen…. //

Besatzung der „Endless Sight“. Als ich damals bei Tacticsontables ausgestiegen bin, war ich des Hobbys unter anderem sehr Müde. Diverse Gründe reihten sich an einer Perlenschnur auf, weshalb ich dann irgendwann sagte, ich verlasse die Gruppe.So standen sie nun hier, meine Minis, meine Farben, angefangenen Projekte.

Irgendwann im Sommer blitzte eine Idee in meinem Kopf auf. Es sollte ein Projekt sein, das sich nicht mit der alten Spielgruppe konkurriert. Es sollte mehr in die Richtung gehen, die vielen Communitys und Spieler in den Fokus zu rücken. Ein Podcast war zentral geplant. Worüber wollte ich berichten? Die Frage beantwortete sich ziemlich schnell: darauf, wo ich Lust zu habe! Brett- und Miniaturenspiele, Rollenspiele, Tabletops und anderen nerdigen Kram war der Fundus, aus dem ich schöpfen wollte.

Okay, Grundrezept stand. Wie soll das Ganze nun heißen? Diverse Namen schwirrten durch den Kopf, bis ich beim Namen „Diceonauts“ festhielt. Warum? Da draußen gibt es so viele Spiele, Welten, Geschichten, Liebe zum Detail und wir bewegen uns alle zwischen diesen Welten. Die virtuelle Raumstation „Endless Sight“ war geboren, um alle Welten in sich zu vereinen und den Spielern die Möglichkeit zu geben, von hier in diese fernen Welten aufzubrechen.

Ich möchte den Leuten zu allererst ein „fettes Danke!“ aussprechen, die mich seit dem Weggang bei TacticsOnTables weiterhin unterstützen wollten und noch immer tun: Jungs, Ihr wisst, wer gemeint ist!

Dann als nächstes meiner Familie, welche manchmal durch das Hobby meine Zeit zusätzlich teilen muss. Danke

Euch Interviewpartner, die sich für so viele Sendungen angeboten haben und die mit mir diverse Themen aufgenommen haben! Danke!

Last but not least: Dir als Leser, die oder der gerade vor dem Bildschirm sitzt und die Dankesrede bis hier hin gelesen hat. Ohne Dich, ohne Euch würde ich den Podcast und das Projekt mit Sicherheit nicht so machen, wie bisher. Danke!

// Schließe Kanäle… stationsweite Intercomkanäle geschlossen… Trenne vom Intercom-Server 45Alpha… Erfolg… //

Bramsche spielt! Messe in der Meyerhofschule rund um Brettspiele

Bramsche spielt: Gut gefüllt Schulaula
Bramsche spielt: Gut gefüllt mit kleine und großen Spielefreunden war die Schulaula der Meyerhofschule (Foto: Marc Piwinski)

Heute kurz mit der Familie bei #BramscheSpielt vorbeigeschaut. Eintritt frei und für das leibliche Wohl wurde für kleines Geld gesorgt. Der Universum e.V. betreute mit einigen Leuten diverse Spiele. Die Stadtbücherei Bramsche präsentierte ihr doch recht großes Angebot, welches wir bestimmt in den nächsten Wochen nochmal unter die Lupe nehmen werden.

Kommen wir aber zu dem eigentlichen, warum wir hier waren: den Spielen. Twenhäfel Spielwaren Ek Inh Stefan Roose hat versucht, eine Bandbreite für fast jeden Alters anzubieten. So konnten die Kleinsten altersgerechte Spiele unter fachkundiger Anleitung ausprobieren. Zum selber spielen standen darunter natürlich auch solche Spiele wie „Kingdomino“ oder „Ice Cool“. Positiv war die Möglichkeit, die gezeigten Spiele mit einem Messerabatt zu erwerben. Alle Helfer waren sehr nett und geduldig. Danke dafür!

Leider vermisste ich mehr Spiele für die Menschen, hm, ich sag mal so 15+. Ein Bekannter von mir, Thomas, präsentierte „Safe House“. In dem Spiel musste ein Mord aufgeklärt werden. Sein Tisch war eigentlich immer belagert. „Wer weiß das“ ist auch ein Spiel, welches eher Jugendliche und Erwachsene anspricht.

Des Weiteren denke ich, würde einer Erweiterung der Veranstaltung sehr gut tun. Damit meine ich Brett- und Kartenspiele für Jugendliche (16+) und Erwachsene, Rollenspiele und und und.

Update vom 20.11.2017: Nach neuen Erkenntnissen durch diverse Telefonate und Gespräche, wurden mir einige Dinge bezüglich der Organisation klarer. Dadurch habe ich den Text angepasst.

Fazit: Wenn „Bramsche spielt“ bereits zum 24. Mal stattfindet, wird es Zeit, endlich auch weiter über den Tellerrand zu blicken und einfach mehr Spiele für ein breiteres Publikum zuzulassen. Möglichkeiten hierzu gibt es zu Hauf. Wenn man mit diversen Gemeinschaften aus unserem Landkreis sprechen würde, könnten diese mit Sicherheit die Spiele sowie das Personal, welches sich auch damit auskennt, ins Boot holen.

Von der grundsätzlichen Sache ein schöner Zeitvertreib auf einem Sonntag. Man konnte sich einen guten Überblick über einige Spiele geben lassen. Auch Onkel Heinis Schatzkiste hatte durchaus nicht alltägliche Spiele mit dabei- sehr schön! Die Organisation drumherum hat alles getan, damit man sich auch wohlfühlen konnte. So wurde das Café vom Frauentreff aus Bramsche betreut. Selbst gebackene Kuchen inklusive! Erwähnen sollte man auf jeden Fall nochmal die vielen Menschen, die sich im Vorfeld mit den Spielen auseinander gesetzt haben und sich die Regeln „draufgeschafft“ haben. Danke Euch!

Bramsche spielt! Event am 12.11.2017 in der Meyerhofschule

Am 12.11.2017 findet bei uns in Bramsche​ zum 24. Mal „Bramsche spielt!“ statt. Das Team rund um das Spielwarenfachgeschäft Twenhäfel Spielwaren Ek Inh Stefan Roose​, dem Bramscher Verein Universum e.V sowie dem Team Jugendcafe Alte Webschule​ Euch in der Meyerhofschule etliche Brettspiele! Vielleicht sind wir im nächsten Jahr, sofern gewünscht, auch mit dabei. Es gibt ja nunmal viele Miniaturenspiele, die wir spielen…

Link Bramscher Nachrichten

Battlegroup- Unser erstes Spiel!

Heute war es endlich soweit! Wir spielten Battlegroup! Daniel, Tobias und Marc machten sich mit viel Blättern und Lesen im Regelbuch auf in zwei spannende Spiele. Was uns sehr gefallen hat: irgendwie hat das System etwas komplett eigenes. Zum einen bietet es genügend Action und zum anderen aber auch eben eine gute Portion Simulation. „Battlegroup- Unser erstes Spiel!“ weiterlesen